Im Bett mit Sisyphos

Mehr als nur Bettgeschichten

 

 

Isabelle, ambitionierte Karrierefrau, kehrt nach einem anstrengenden Tag zurück in ihre Wohnung, wo Sisyphos, ihr Partner, den Tag mit Nichtstun und dem Lesen von Büchern über das Paarungsverhalten der Bonobos verbracht hat.
 
Im Bett taucht das ungleiche Paar in Gespräche ein, wie es tausende Paare führen. Sie diskutieren, plänkeln und plaudern vor dem Einschlafen über Belangloses und Tiefgründiges. Rastlos werden Fragen gestellt und Antworten hinterfragt. Es beginnt eine liebevolle Auseinandersetzung über das Sinnlose und Unnütze.
Sie diskutieren über das Müsse-Müssen und das Müssen-Wollen und über die Eigenschaft des Unproduktiven. Sisyphos stellt Fragen, die wir nicht mehr zu stellen wagen, und stellt sie mit Humor und tiefgründiger Zuneigung ins Rampenlicht. Erstaunliche und Überraschend Erkenntnisse dringen ans Tageslicht und rütteln mit Hartnäckigkeit an der Realität.
 
Zurück bleibt die tröstende Gewissheit, dass jeder gewagte Schritt, den man in die eigene Richtung macht, eine Liebeserklärung an sich selbt ist.
 
Wagen Sie sich mit Katja Baumann in das Bett des Löwen und erschrecken sie nicht, wenn Sie sich darin plötzlich selber wieder finden.